Nach oben

Einen neuen Beruf im BFW lernen

Überbetriebliche Berufsqualifizierung

Ablauf und Ziele

Die Berufsqualifizierung beginnt mit der kaufmännischen bzw. technischen Grundbildung. Daran schließt die Qualifizierung in praxisorientierten Lernunternehmen an, die auf den Bedarf des Arbeitsmarktes ausgerichtet sind. Die Qualifizierung wird von Fall- und Integrationsmanagern, Medizinern und Psychologen begleitet. Ziele der Qualifizierung im Berufsförderungswerk Dresden sind:

  • Entwicklung und Festigung von Gesundheits- und Schlüsselkompetenzen durch individuelle Therapieangebote
  • Aneignung fachlicher Kompetenzen entsprechend der Rahmenlehrpläne
  • Erwerb zusätzlicher arbeitsmarktorientierter Qualifikationen

Dauer

Die in der Regel 24-monatige Qualifizierung integriert eine betriebliche Phase in Unternehmen, Kommunen oder Behörden der Region. Die Dauer der betrieblichen Phase richtet sich nach dem gewählten Beruf. Die Facharbeiterprüfung wird vor einer zuständigen Stelle (IHK Dresden, Landesdirektion Sachsen, Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie) abgelegt.

kaufmännisch-verwaltend

  • Fachpraktiker/-in für Bürokommunikation (Bürowirtschaft)
  • Immobilienkaufmann/-frau (Immobilienwirtschaft)
  • Industriekaufmann/-frau (Industrielle Leistungen)
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement (Bürowirtschaft)
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel (Handel/Verkauf)
  • Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen (Gesundheit)
  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung (Logistik)
  • Steuerfachangestellte/-r (Steuern)
  • Verkäufer/-in (Handel/Verkauf)
  • Verwaltungsfachangestellte/-r (Verwaltung)
  • Hotelkaufmann/-frau (Hotellerie/Gastgewerbe)

technisch-gewerblich

  • Bauzeichner/-in Architektur (Bauwesen)
  • Elektroniker/-in für Geräte und Systeme (Elektronik)
  • Fachkraft für Metalltechnik (Fertigung)
  • Fachpraktiker/-in Gartenbau (Gartenbau)
  • Fachpraktiker/-in für Industrieelektrik (Elektronik)
  • Gärtner/-in Garten- und Landschaftsbau (Gartenbau)
  • Industriemechaniker/-in Feingerätebau (Fertigung)
  • IT-Systemelektroniker/-in (Informationstechnik)
  • Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement (Informationstechnik)
  • Qualitätsfachmann/-frau Fertigungsprüftechnik (Qualität)
  • Technische/-r Produktdesigner/-in Maschinen- und Anlagenkonstruktion (Konstruktion)