Nach oben

Vorbereitung auf eine berufliche Qualifizierung

Den Einstieg in die Qualifizierung im Berufsförderungswerk Dresden erleichtert eine Reha-Vorbereitung (RV), für die es je nach individuellem Bedarf unterschiedliche Angebote gibt.

Reha-Vorbereitungskurse

Kurz- und Standard-Reha-Vorbereitung sowie das verlängerte Reha-Vorbereitungstraining finden im BFW Dresden statt. Welcher Kurs individuell empfehlenswert ist, kann vorab im RehaAssessment® geklärt werden.

Die Kurse unterscheiden sich in Inhalt, Form, Dauer und Beginnterminen. Schulkenntnisse werden aufgefrischt sowie Arbeits- und Lerntechniken trainiert. Die Schwerpunktthemen sind Kommunikation, Deutsch und Mathematik, kaufmännische und technische Grundlagen, Basiswissen in Datenverarbeitung (DV) und Englisch.

Standard-Reha-Vorbereitung

Dauer: 12 Wochen

Beginn: Halbjährlich im April und Oktober/November

Qualifizierungsziele:
  • Gewöhnen an die Lernsituation
  • Festigen von Lern- und Arbeitstechniken
  • Ausgleichen schulischer Defizite
  • Trainieren berufsrelevanter Schlüsselkompetenzen
  • Fördern und Fordern einer selbstständigen Arbeitsweise
Verlauf:
  • Präsenzkurs
  • Qualifizierung in fächerübergreifenden Lernfeldern
Bonus:
  • kostenloser Erwerb von einem Modul des Internationalen Computer-Führerscheins ICDL
  • Sport- und Bewegungstherapie zum Entwickeln von Gesundheitskompetenzen

Kurz-Reha-Vorbereitung

Dauer: 6 Wochen

Beginn: Halbjährlich im Mai und Dezember

Qualifizierungsziele:
  • Gewöhnen an die Lernsituation
  • Anwenden von Lern- und Arbeitstechniken
  • Ausgleichen geringer schulischer Defizite
  • Fördern und Fordern einer selbstständigen Arbeitsweise
Verlauf:
  • Präsenzkurs
  • Qualifizierung in fächerübergreifenden Lernfeldern
Bonus:
  • kostenloser Erwerb von einem Modul des Internationalen Computer-Führerscheins ICDL
  • Therapiesport

Verlängertes Reha-Vorbereitungstraining

Dauer: 20 Wochen

Beginn: Halbjährlich im Februar und August/September

Qualifizierungsziele:
  • Heranführen an die Lernsituation
  • Verbessern der Leistungsfähigkeit
  • Aufbauen grundlegender Arbeits- und Lerntechniken
  • Steigern der Konzentrations- und Merkfähigkeit
  • Aufarbeiten schulischer Kenntnisse
  • Bewusst machen berufsrelevanter Schlüsselqualifikationen
  • Fördern und Fordern einer selbstständigen Arbeitsweise
  • Stabilisieren der Psyche und Physis
Verlauf:
  • Präsenzkurs
  • Handlungsorientierte, fächerübergreifende Qualifizierung
  • Sozialkompetenztraining
  • Projektarbeiten, Gruppenarbeiten
  • Alltags- und Stressbewältigungsstrategien

Die Ausbildungsgruppe wird für eine individuellere Förderung phasenweise geteilt.

Bonus:
  • kostenloser Erwerb von einem Modul des Internationalen Computer-Führerscheins ICDL

Das verlängerte Reha-Vorbereitungstraining wird durch Sport- und Bewegungstherapie zum Entwickeln von Gesundheitskompetenzen sowie durch Konzentrations- und Entspannungsübungen unterstützt.

Praxisorientierte Reha-Vorbereitung

Dauer: 12 Wochen

Beginn: Halbjährlich im April und Oktober/November

Qualifizierungsziele:
  • Vorbereitung auf eine Qualifizierung zum Fachpraktiker
  • Heranführen an die Lernsituation
  • Aufbau von Arbeits- und Lerntechniken
  • Ausgleichen schulischer Defizite
  • Bewusstmachen berufsrelevanter Schlüsselqualifikationen
  • Fördern und Fordern einer selbstständigen Arbeitsweise
Verlauf:
  • Präsenzkurs
  • Qualifizierung in fächerübergreifenden Lernfeldern
  • Kompetenztraining
  • praktische Arbeiten zur Veranschaulichung von Sachverhalten
Bonus:
  • kostenloser Erwerb von einem Modul des Internationalen Computer-Führerscheins ICDL
  • Therapiesport