Sie sind hier: Qualifizierung > Qualifizierung im BFW > Handel/Dienstleistung > 

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Berufsprofil

Kaufleute im Einzelhandel informieren und beraten Kunden, verkaufen Waren aller Art und bieten Serviceleistungen an. Dazu bestellen und verwalten sie Artikel mit moderner Branchensoftware und sind verantwortlich für ihre Annahme, Kontrolle, fachgerechte Lagerung und Qualitätsprüfung. Sie zeichnen Waren aus und präsentieren sie verkaufswirksam. Auch die Arbeit an der Kasse und die Abrechnung gehören dazu - ebenso Kundenservice, Umtausch und das Bearbeiten von Reklamationen.

Zusätzlich können sie die Sortimentsgestaltung mitbestimmen, Verkaufs- oder Werbeaktionen planen und durchführen sowie betriebswirtschaftliche Aufgaben im Ein- und Verkauf, im Personal- oder Rechnungswesen übernehmen.

 

Qualifizierungsinhalte

Grundlagen der Ausbildung sind die staatlichen Rahmenlehrpläne und das Berufsbildungsgesetz.

Unsere Qualifizierung erfolgt handlungs- und praxisorientiert in branchentypischen Lernunternehmen. Sie umfasst den individuellen Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten für folgende Arbeitsgebiete:

  • Einzelhandelsunternehmen repräsentieren
  • Sortimentsgestaltung
  • Warenpräsentation
  • Werbemaßnahmen
  • Beratung und Verkauf
  • Servicebereich Kasse
  • Marketing
  • Warenwirtschaft und Kalkulation
  • Personaleinsatzplanung
  • Geschäftsprozesse steuern

Diese Inhalte werden durch Wahlqualifikationen ergänzt.

Bestandteile der Qualifizierung sind eine Kooperation mit Einzelhandelsunternehmen sowie eine betriebliche Phase von ca. 3 Monaten.

Fach-, Schlüssel- und Gesundheitkompetenzen werden in der Qualifizierung gefordert und gefördert.

 

Einsatzmöglichkeiten

Kaufleute im Einzelhandel sind Allrounder und deshalb nicht an eine bestimmte Branche gebunden. Dadurch ergeben sich vielfältige Möglichkeiten: Kaufhäuser, Supermärkte, Discounter, Bau- und Gartencenter, Fachgeschäfte, Versandhäuser oder Online-Shops.

 

Organisatorisches

Rehabilitationsvorbereitung

Reha-Vorbereitung 6 Wochen, 3 Monate oder 5 Monate als berufsvorbereitende Maßnahme vor Beginn der Qualifizierung

Dauer der Qualifizierung

24 Monate

Beginn im Januar/Februar und Juni/Juli

Abschluss

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Dresden

Prospektblatt - Informationen zum Berufsbild im PDF-Format