Sie sind hier: Qualifizierung > Qualifizierung im BFW > Informationstechnik > 

IT-Systemkaufmann/-frau

Berufsprofil

IT-System-Kaufleute konzipieren und realisieren kundenspezifische Systemlösungen der IT -Technik, dies umfasst u. a. Geräte, Zubehör und Netzwerke einschließlich deren Stromversorgung und Software. Sie beraten und schulen Kunden, konzipieren Marketingstrategien, arbeiten Angebote aus, passen Standardlösungen den Kundenbedürfnissen an, beschaffen die nötige Hard- und Software, bieten Finanzierungen an und erstellen Kalkulationen und Abrechnungen.

Sie entwickeln gemeinsam mit dem Kunden und Technikern kundenspezifische Lösungen und sorgen für die Beseitigung von auftretende Störungen. 

Qualifizierungsinhalte

Grundlage der Ausbildung sind die staatlichen Rahmenlehrpläne und das Berufsbildungsgesetz.

Die Qualifizierung erfolgt handlungsorientiert in einem IT-Lernunternehmen und umfasst die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten für folgende Arbeitsgebiete bzw. Ausbildungen:

    • Geschäfts- und Leistungsprozesse
    • Arbeitsorganisation, Arbeits- und Präsentationstechnik
    • IT-Produkte und -Märkte
    • Planen, Herstellen und Betreuen von Systemlösungen
    • Technical and Commercial English
    • Datenschutz, Datensicherheit
    • Marketing und Vertragsrecht
    • Service und Support
    • Wirtschafts- und Sozialkunde
    • Therapiesport

    Die Qualifizierung kann individuell um eine SAP® ERP-Schulung ergänzt werden.

    Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und selbstbestimmtes Lernen und Arbeiten werden in der Ausbildung gefordert und gefördert.

    Bestandteil der Qualifizierung sind zwei vom BFW Dresden betreute betriebliche Phasen von insgesamt ca. 6 Monaten. Innerhalb dieser Zeit ist auch ein betriebliches Projekt als Bestandteil der berufspraktischen Prüfung zu erstellen.

    Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und selbstbestimmtes Lernen und Arbeiten werden in der Ausbildung gefordert und gefördert.

    Einsatzmöglichkeiten

    ergeben sich in allen Unternehmen, die mit IT-Technik arbeiten, z. B.

    • in der System- und Softwareberatung und -vertrieb
    • bei Herstellern von Geräten der Informations- und Telekommunikationstechnik
    • in der Unternehmensberatung im Bereich EDV-Beratung
    • bei Datenverarbeitungsdiensten
    • in Betrieben mit eigenem IT-Bereich oder in Rechenzentren
    • in der Telekommunikationsbranche

    Organisatorisches

    Rehabilitationsvorbereitung

    Reha-Vorbereitung 6 Wochen, 3 Monate oder 5 Monate als berufsvorbereitende Maßnahme vor Beginn der Qualifizierung

    Dauer der Qualifizierung

    24 Monate

    Beginn im Januar/Februar und Juni/Juli

    Abschluss

    Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Dresden

    Informationsblatt zum Berufsbild im PDF-Format